Von Annika Schreyer, Klasse 3a, Bruckenackerschule Filderstadt






Kirschen Geschichte


,,Hey ess mich nicht!`` sagt die Kirsche ,,Was ehhhhh was´´ sagten Lorena und Herr Kirchgaessner ,,Ihr blöden Menschen ihr wollt mich doch nicht essen?´´,,Nein,nein´´, sagt Lorena. "Ich komme aus dem Land, wo es viele Kirschen gibt, viele Bäume und ganz viele Pflanzen. Meine ganzen Freunde sind hier, sie sitzen gerade neben euch." sagte die Kirsche. Die anderen Kirschen sagen im Chor: "Hilfe, esst uns ja nicht, ihr Menschen, ihr seid blöd!" Herr Kirchgaessner fragt: "Wie heißt ihr denn?" "Also, ich bin Bob, der da hinten ist Nolli, Peter in schwarz, der kleine Fuchs und das ist noch der große Vater. Und zusammen sind wir die Baumgruppe!" "Mm, okay", sagte erstaunt Herr Kirchgaessner. "Ja, ich bin Lorena und das hier ist herr Kirchgaessner. Herzlich willkommen in Kleba." Nolli sagte: "Wann sind wir endlich wieder zuhause, Bob? Ich möchte nach Hause!" "Ja, ja", sagte Bob. "Wo liegt denn euer zuhause?" wollte Lorena wissen. Peter in schwarz antwortete: "Ungefähr 900 km von hier entfernt. Habt ihr ein Auto?" "Ja, ich", sagte Herr Kirchgaessner. "Könnt ihr uns bitte nach Hause fahren?" fragten die Kirschen im Chor. "Na klaro", anatwortete Herr Kirchgaessner. Sie stiegen ins Auto ein, auf der Hauptstraße kam die Polizei hinter ihnen her. Der große Vater sagte: "Das sieht man nicht jeden Tag, dass Kirschen im Auto sind, also alle verstecken!" Die Polizei bog ab, denn es war ja nichts im Auto los. "Jetzt sind wir da, dankeschön fürs mitnehmen. Es war schön, euch kennengelernt zu haben", sagte der kleine Fuchs. "Tschüss", riefen die beiden Menschen und fuhren davon.

ENDE




Die Flucht nach Frankfurt

An einem heißen Sommertag wollten Lorena und Zoe in Bad Hersfeld ein Eis essen. Da haben sie aber einen Polizeiwagen gehört. Und schon kam der Polizeiwagen um die Ecke gerast. Davor ein Porsche, der mit voller Geschwindigkeit vor dem Polizeiauto flüchtete. Zoe und Lorena waren gerade in der Fußgängerzone, da hörten sie ein lautes BUMM! Lorena fragte:" Wollen wir Eis essen oder gucken, was passiert ist?" Zoe antwortete: "Wir gucken besser nach, was passiert ist!" Lorena und Zoe haben sich umgedreht und gingen drei Ecken wieder zurück. Da war der Polizeiwagen in ein Auto gefahren und die Räuber im Porsche waren entwischt. Und Zoe und Lorena gingen Eis essen. Zoe wollte ein Bananeneis und Lorena ein Zitroneneis. Auf einmal kamen zwei Männer mit total dunklen Sonnenbrillen, Lederjacken, Cowboystiefeln und zerfetzten Hosen und setzten sich an den Nebentisch. Der eine Mann sagte leise: "Den Bullen sind wir entkommen." "Die können ja kein Auto fahren", sagte der andere Mann. Zoe hatte alles gehört. Sie sagte leise: "Die Männer sind Räuber". Und Zoe hörte wieder, was der eine Mann leise sagte. "Gut, dass die Diamanten im Kofferraum sind". Zoe sagte leise zu Lorena: "Die haben Diamanten gestohlen!" Lorena sagte: "Dann müssen wir die Diamanten wieder zurück ins Museum bringen." Lorena und Zoe haben den Kofferraum mit einer Haarspange aufgemacht und Lorena nahm die Diamanten und Zoe machte den Kofferraum wieder zu, das machte ein BAMM. Die Räuber gingen zum Porsche. Zur gleichen Zeit bei Zoe und Lorena. Lorena sagte: "Die Diamanten kommen aus Frankfurt." "Dann auf nach Frankfurt!" sagte Zoe. Da kamen die Räuber im Porsche, Lorena und Zoe rannten los. Sie setzten sich in einen Bus, der nach Frankfurt fuhr. Die Räuber stiegen aus dem Porsche und kamen auch in den Bus. Lorena und Zoe haben sich im Bus in zwei erwachsene Menschen verwandelt, denn sie hatten sich von Erwachsenen im Bus eine Perücke und einen Rock geliehen. Die Räuber haben Lorena und Zoe nicht erkannt, bis Lorena und Zoe aussteigen mussten, weil hier der Bahnhof war. Die Räuber und Lorena und Zoe haben sich ein Tagesticket gekauft. Der Zug kam gerade, als die Räuber Lorena und Zoe auf dem Bahnsteig jagten. Lorena sagte leise zu Zoe: "Erst in die erste Etage, dann in die zweite Etage. "Ok, Lorena", sagte Zoe. "Endlich in Frankfurt", sagte Lorena. Sie wusste, wo die Diamantenausstellung stattfand. Zoe und Lorena besorgten sich zwei Fahrräder, die  Räuber ein Auto. Lorena wollte was zu essen, da kaufte Zoe vier Brötchen. Die Verfolgungsjagd ging weiter bis Lorena und Zoe bei der Diamatenausstellung waren und die Räuber im Gefängnis.

ENDE         von Lorena Patricia Diercks, Kl. 4a Grundschule Aulatal bei Bad Hersfeld